Erektionsstörungen - Eine Psychische Ursache

Erektionsstörungen - Eine Psychische Ursache

Seit jeher zählen die Potenz und der erfüllende Sexualakt zu einer der wichtigsten kulturellen und gesellschaftlichen Handlungen.

Erfahrungen mit Impotenz

Erektionsprobleme und Lösungen dafür

Heutzutage kann man bei Erektionsprobleme einfach Abhilfe schaffen, auch wenn die meisten Potenzmittel nur kurzzeitig helfen.

Ausbleibende Schwangerschaft, welche möglichen Ursachen

Ausbleibende Schwangerschaft, welche möglichen Ursachen

Ja, auch das Alter der Paare nimmt Einfluss auf den Kinderwunsch. Denn immer häufiger beschließen Männer und Frauen in einem Alter ihren Kinderwunsch umzusetzen, wo dieser immer schwieriger zu realisieren wird.

Haarausfall im Alter

Haarausfall im Alter

Was können Sie in erster Linie tun, wenn Sie unter Haarausfall leiden? So abgedroschen dieses Argument sein mag, aber eine gesunde Lebensführung ist wie so oft das A und O, auch gegen Haarausfall: ausgewogene Ernährung, Bewegung und frische Luft, meiden von Stress und Genussmitteln sowie regelmäßige Blutkontrollen zur Feststellung von Mangelerscheinungen. 

Mit dem Rauchen aufhören

Mit dem Rauchen aufhören - ein Plus für die Gesundheit

Nachdem man erfolgreich dem „Glimmstängel adieu gesagt“ hat, normalisiert sich der Blutdruck wieder, aber nicht nur das: selbst der Stoffwechsel regeneriert sich wieder!

Erektionsprobleme müssen kein Dauerzustand sein

Erektionsprobleme müssen kein Dauerzustand sein

Die Gesundheit eines Mannes ist ein heikles Thema. Je nach erwünschtem Resultat sollte man ein anderes Mittel zur Potenzstärkung auswählen, auf kurzen Termin können schnell wirkende pharmazeutische Mittel zur Potenzsteigerung helfen, auf lange Sicht sollte es besser ein natürliches Mittel zur Potenzförderung sein.

Passivrauchen

Passivrauchen

Wissenschaftlich erwiesen - dass das Passivrauchen schädliche Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann, die auch langfristiger Natur sein können.

Haarausfall durch Stress

Haarausfall durch Stress

Ein häufiger Grund für das Ausfallen der Haare ist Stress in Form von Angst um den eigenen Arbeitsplatz, steigendem Leistungsdruck im Studium oder stetigem Zeitmangel. 

Haarausfall bei Frauen

Haarausfall bei Frauen

Die Haarausfall bei Frauen Ursachen sind vielfältiger Natur, vor allem Stress, Umweltgifte und Stoffe in der Ernährung werden als Hintergrund für den Haarausfall bei Frauen vermutet.

Ohne Stress in ein rauchfreies Leben

Zyban – ohne Stress in ein rauchfreies Leben

Wirkstoff Amfebutamon setzt da ein, wo Sucht beginnt und zwar im Gehirn. Wenn man zur Zigarette greift, dann erhöht sich augenblicklich die Konzentration der Botenstoffe Dopamin, Adrenalin und Noradrenalin.

1 - 10 / 31